Group Copy 4ShapebookletcancelcateringCreated by Noe Araujofrom the Noun ProjectShapePage 1Group 13Group 17Group 25 Copy 5Group 25 Copy 5Group 80ShapeRectangle 200 Copy 2informationShapenoun_857982_cciconShape + Shapepersons_fullpersons_grouppointerGroup 20Groupnoun_602482_ccnoun_703023_ccnoun_941961_cctimenoun_531117_ccic_directions_car_48pxShape + Shapewheel

Next Media Accelerator holt GAN Momentum Tour nach Hamburg

None

Internationale Veranstaltungsreihe des Global Accelerator Networks (GAN) machte Halt in der Hansestadt. About You-Gründer teilte Insights





Diese Tage hatten sich Hamburger Startups dick in ihrem Kalender angestrichen: Vom 9. bis zum 10. Oktober 2019 machte die GAN Momentum Tour der Global Accelerator Network (GAN) Community Halt in Hamburg. Das Förderprogramm Next Media Accelerator war lokaler Gastgeber der internationalen Veranstaltungsreihe. Die weiteren drei Austragungsorte sind Pittsburgh (USA), Lima (Peru) und Manama (Bahrain). Nach einem Get-together im Coworkingspace WeWork in der Europa Passage, erwarteten die Teilnehmer beim darauffolgenden GAN Momentum Day im Virtual Reality Headquarter (VRHQ) in der Hamburger Speicherstadt hochkarätige Keynotes und Panels.

Philipp Westermeyer und Tarek Müller plauderten aus dem Nähkästchen

Beim Founder Panel erzählten Philipp Westermeyer von den Online Marketing Rockstars, Tarek Müller, der kürzlich zum CMO of the Year 2019 des Fashion-Tech-Unternehmens About You gekürt wurde, und Hanna Marie Asmussen vom Relocation-Startup Localyze von ihren persönlichen Gründer-Erfahrungen, tauschten ihre größten Katastrophen aus und teilten das daraus Gelernte mit dem Publikum. Dabei stellte sich heraus, dass Tarek Müller mit 18 Jahren eine Lektion erhalten hat. Er investierte damals in den Bau einer Fabrik in Fernost, welche aber nie errichtet wurde und das Geld war verloren. Es folgten harte Zeiten für den Jungunternehmer. Zudem wies er darauf hin, dass Startups immer darauf achten sollten, jeden Euro zweimal umzudrehen, anstatt mit vollen Händen Geld von Investoren auszugeben.

Innovationsstandort Hamburg

Weiteres Programmhighlight war die Pitch-Session, bei der sechs ausgewählte europäische Startups gegeneinander antraten: Bei Yamuntu handelt es sich um eine App, die Rabatte über Instagram Stories generiert; Lama bietet eine Interview-as-a-Service Lösung, die für den journalistischen Kontext gedacht ist; Tuki ist ein Matchmaking-Service für Jobgesuche in Gastronomie und Hotellerie; Rnters hat eine Lösung für ungenutzte Gegenstände entwickelt, die nun vermietet werden können; Sentisquare ist ein auf KI (Künstliche Intelligenz) basiertes Text-Analyse-Programm, das in kurzer Zeit große Text-Mengen analysieren soll; Siteinander eine Babysitting-Lösung per App und CFgO bietet eine digitale Lösung für Startups, kleine und mittlere Unternehmen und Selbständige, um sie bei der Buchhaltung zuunterstützen.

Auf der Bühne wusste das Startup Tuki zu überzeugen. Die endgültige Entscheidung, wer von den vier City-Gewinnern sich einen Deal mit GAN Ventures sichern kann, fällt nach dem finalen Stopp in Bahrain. Den Abschluss bildete ein Empfang im Rathaus. „Es war uns eine große Freude, die GAN Momentum Tour nach Hamburg zu holen und damit ein Zeichen für den Innovationsstandort Hamburg zu setzen“, sagte Nico Lumma, Managing Partner des Next Media Accelerators.
js/sb

Quellen und weitere Informationen:
www.presseportal.de
www.gan.co
www.nma.vc
www.corporate.aboutyou.de

Vivienne KutzOct. 16, 2019
hamburg hamburg startups